Tales of Pikohan
http://forum.tales-of-pikohan.de/

Tod für beide Welten?
http://forum.tales-of-pikohan.de/viewtopic.php?f=20&t=637
« Vorherige  Seite 2 von 2
Autor:  Rief [ Do 28. Mai 2015, 15:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tod für beide Welten?

Da haben wir wohl gleichzeitig gepostet, der Beitrag war nicht da, als ich meinen schrieb XD

Aber hast du nicht selbst auch gesagt, dass Yggdrasil Zelos eben nicht wollte?
Wieso hätte Yggdrasil ihm dann diese Kräfte verleihen sollen?
Er hat ja auch seine Engelsskills (welche er eigentlich, wie Colette, an den Siegeln hätte erhalten müssen) wenn er gegen Yggdrasil in den Kampf zieht, man sich also für ihn entscheidet.
Yggdrasils Verhalten ergibt doch so dann keinen Sinn.
Und ist Kratos dann auch ein Auserwählter, oder Colette keine?
Sie tragen ja dann beide einen Cruxiskristall und werden Engel.

Weitere Sinnfreiheit:
Yggdrasil sowie Martel sind beide Halbelfen.
Er sucht ein neues Gefäß mit passender Manasignatur für Martel.
Wieso sind die Auserwählten dann nicht ebenso Halbelfen, das würde als Gefäß doch SEHR viel besser passen, auch von der Signatur her.
Autor:  Eridanus [ Do 28. Mai 2015, 15:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tod für beide Welten?

Zelos war doch ein "Agent" von Yggdrasill. Er hat ihm ja geholfen und dafür Yggdrasill ihm nun einmal diverse Fähigkeiten gegeben. Ich denke nicht, dass das logische Gründe braucht, sondern einfach nur nach der Thematik funktioniert: "Du machst meine Dreckarbeit und kriegst dafür erst mal das hier. Dann sehen wir weiter."

Und ich weiß nicht, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass Zelos einfach nicht sehr versiert mit den Engelsfähigkeiten ist. Vielleicht hat Yggdrasill ihn auch deshalb gar nicht erst als große Gefahr betrachtet. Schließlich nutzt Zelos die Engelsfähigkeiten ja nicht mal mehr sonderlich im zweiten Teil und lässt sich sogar von Colette tragen, obwohl er selbst Flügel hätte. Ich nehme an, er kann gar nicht sonderlich gut damit umgehen.

Nein, nein, nein, ach so. Du denkst, dass jemand ein Auserwählter ist, nur weil er ein Engel ist? Was ist denn mit Welgaia? Da sind doch alle Engel, die tragen alle Cruxis-Kristalle und sind Engel. Aber keiner ist ein Auserwählter. Eigentlich ist auch "die Auserwählte" nur ein Titel für Colette, in der Öffentlichkeit. Innerhalb von Cruxis wär sie nichts anderes als ein Desian-Engel. Ihre Eigenschaft ist halt, dass ihre Manasignatur dieselbe ist wie die von Martel.

Ich denke, Mithos kann gar nicht sonderlich wählerisch sein, was Martels Körper angeht. Er hat schließlich schon über viertausend Jahre lang erfolglos versucht, einen Körper für sie zu erschaffen. Ihm wär's vermutlich reichlich egal, ob Martels Körper nun Elfe, Mensch oder Halbelfe wäre - Hauptsache sie hat einen. Er hat ja sogar einen Androiden für ihren Körper in Erwägung gezogen. Ob die Signatur einer Halbelfe jetzt viel passender wäre als die eines Menschen, ist fraglich. Schließlich hatte Colette ja die passende Signatur.
Autor:  Piko-Cat [ Do 28. Mai 2015, 16:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tod für beide Welten?

Wenn man sich das englische Wiki Aselia anschaut steht dort Zelos sei auch ein Engel. Ich habe ihn auch immer als einen Betrachtet.
Vielleicht ist er einfach zu faul selber zu fliegen? :pfeif: Das würde durchaus zu ihm passen. XD

http://aselia.wikia.com/wiki/Zelos_Wilder
Autor:  Eridanus [ Do 28. Mai 2015, 16:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tod für beide Welten?

Dann reicht es für Aselia, dass er die Flügel hat und Judgment einsetzen kann, um ihn als Engel zu betiteln. Alles andere, was ein Engel hat, fehlt ihm. So kann man es natürlich auch sehen, und von mir aus können wir Zelos als Engel ansehen, aber ums aufs Thema zurückzukommen, so hat er diese Fähigkeiten nicht bekommen, indem er die Siegel gelöst hat. ^^
Autor:  Ponyo [ Do 28. Mai 2015, 16:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tod für beide Welten?

Zelos wollte doch nur von seiner "kühlen Schönheit" getragen werden :Schenkelklopfer:
Autor:  Rief [ Do 28. Mai 2015, 16:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tod für beide Welten?

Nun ja, aber könnte Yggdrasil ihm diese Fähigkeiten nicht auch wieder nehmen?
Dass er dies bei Colette nicht tat, hatte ja aufgrund der Gefäßsache seinen Sinn.

Und er hat doch Hochzeiten für die Auserwählten und so regeln lassen, also konnte er doch gut eingreifen.

Natürlich kann man jetzt auch über den Sinn diskutieren, wie jemand einer anderen Rasse dieselbe Signatur haben kann, aber naja, dafür wissen wir zu wenig über Manasignaturen XD

Und nein, ich sehe nicht jeden, der einen Cruxiskristall trägt als auserwählt an, dass wäre zu einfach XD
Mir gings darum, dass es so gesehen ja keine Auserwählten gab, aka es waren nur Titel, wie du schon sagtest, Eri^^
Aber dann die gegenfrage:
Warum jemanden aus den "niederen" Welten nehmen, statt unter seinen Untertanen zu züchten bis was passendes rausspringt?
Klar, jemand muss auch für den Manafluss sorgen, aber das hätten die ja auch alle gekonnt.
Wenn nicht, was macht dann Colette und alle anderen Auserwählten speziell, dass sie das Ritual durchführen konnten, während andere es nicht hätten können?
Autor:  Eridanus [ Do 28. Mai 2015, 16:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tod für beide Welten?

Ich denke nicht, dass Yggdrasill nur einmal mit dem Finger schnippen müsste und dann würde Zelos seine Fähigkeit verlieren. Das braucht wahrscheinlich eine ganze Weile, irgendein bestimmtes Ritual halt. Und Zelos hat ihn ja erst kurz vor seinem Tod betrogen. Keine Zeit also, dem Verräter die Kraft zu nehmen, und vorher einfach keinen Grund.

Die Hochzeiten haben damit reichlich wenig zu tun. Dass er das in Tethe'alla gemacht hat, war halt für den Fall, dass Colette doch nicht passt und er dann in Tethe'alla weiterzüchten muss. Demnach wäre also eine von Zelos' oder vielleicht sogar Seles' Ur-Ur-Enkeltöchtern die nächste "wahre" Auserwählte geworden. Hierfür wäre vermutlich der Cruxis-Kristall als Familienerbe entfernt worden, damit er später der Auserwählten in die Hand gegeben werden konnte.

Yggdrasill brauchte Exspheres, ganz einfach. Das hat er einfach mit dem Ritual der Auserwählten kombiniert. Wenn eine Auserwählte nicht ansatzweise die passende Manasignatur hatte, haben die Desians sie getötet, oder auch nicht, damit der Strom umgekehrt werden kann - fertig. Das hätte er unter den Engeln nicht gekonnt. Vor allem, weil die Engel sich ja nicht fortpflanzen und damit fürs Nachwuchs sorgen, wenn mal zu viele von ihnen getötet werden würden. Und selbst wenn sie sich fortpflanzen würden, würden da ja keine Engel draus werden.
Aber es war ja nicht nur der Körper für Martel, für die Yggdrasill das alles getan hat, sondern auch das Wohl der Welt(en) und die Ära der Leblosen Wesen, die er einführen wollte.

Und wieso nur Colette und so das Ritual durchführen konnten? Weil der Orakelstein und Remiel nur auf sie reagiert hat.
Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]